Letzte Aktualisierung: 11.08.2020

„Die Reise des Vergessens“

„Die Reise des Vergessens“: Mit der mobilen Businstallation „Die Reise des Vergessens“ ermöglicht die Mainzer Künstlerin Cornelia Rößler einen Blick ins Erleben einer Demenz. Steigen Sie ein, lassen Sie sich verwirren, tauschen Sie sich aus und informieren Sie sich!


„Die Reise des Vergessens“ – künstlerische Annäherung an das Thema Demenz begleitet von einem Informations- und Unterhaltungsprogramm
Mit der mobilen Businstallation ermöglicht die Mainzer Künstlerin Cornelia Rößler einen Blick ins Erleben einer Demenz. Der Auftakt fand am 28.09.2019 von 14.00 bis 17.00 Uhr im Gemeindehaus Hans Momsen in Dagebüll / Ortsteil Fahretoft statt. Einleger Fahretoft Regionalprogramm

Steigen Sie ein, lassen Sie sich verwirren, tauschen Sie sich aus und informieren Sie sich! Begleitet von einem Informations- und Unterhaltungsprogramm wird die mobile Businstallation der Mainzer Künstlerin Cornelia Rößler auch 2020 bzw. 2021 einen Blick ins Erleben einer Demenz ermöglichen. In diesen drei Landkreisen findet die Demenzwoche mit einem jeweiligen Aktionstag leider erst an Ausweichterminen im Frühjahr 2021 statt:
Rendsburg-Eckernförde, Steinburg, Bad Segeberg. Die Demenzwoche im Kreis Herzogtum-Lauenburg findet wie geplant vom 21.-27.09.2020 statt.

Das Kunst- und Informationsprojekt wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen von ptble der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. Organisation: Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V., Kompetenzzentrum Demenz und regionale Partner.

Flyer Termine 2020
Projektflyer „Die Reise des Vergessens“